Selbstmarketing: mit Elevator Pitches im Gedächtnis bleiben

Shutterstock

Die Ergebnisse einer Arbeitsgruppe, die sich intensiv mit dem Thema Kompetenzprofil beschäftigt hat, sowie Elevator Pitches standen bei der Sitzung des Arbeitskreises Assistenzen am 19. November 2020 auf der Tagesordnung.

Der Elevator Pitch ist eine Kurzpräsentation, mit der man sich selbst, ein Projekt, eine Idee oder eine Aufgabe in circa 60 Sekunden auf den Punkt bringen – und idealerweise sein gegenüber begeistern – kann. Nach einer kurzen thematischen Einführung, bei der auf Aufbau und Inhalt eines Elevator Pitches eingegangen wurde, erstellten die Teilnehmerinnen in drei Workshopgruppen beispielhaft je einen individuellen Elevator Pitch. Sie hatten so die Gelegenheit die zuvor vorgestellten Tipps direkt anzuwenden. Während der Gruppenarbeit und auch in der nachgehenden gemeinsamen Diskussion, wurden Fallstricke herausgearbeitet, die für die eigene Umsetzung noch Beachtung finden können.

Ein weiteres Thema der Arbeitskreissitzung war die Präsentation von Ergebnissen einer Arbeitsgruppe, die sich vor dem Hintergrund des Selbstmarketings vertiefend mit dem Thema „Kompetenzprofile“ beschäftigt hatte. Die Arbeitsgruppe hatte im Oktober aufgrund des großen Interesses am Thema einige der typischen Aufgaben im Assistenzbereich erarbeitet und mit entsprechenden Kompetenzen versehen. Diese Arbeitsergebnisse wurden dem gesamten Arbeitskreis von Daniela Meyer zu Hoberge, Assistentin der Geschäftsführung der Claas Industrietechnik GmbH, vorgestellt und erläutert.

Abschließend zu den beiden Themen bleibt festzuhalten, dass sinnvoll ist, einen eigenen Elevator Pitch zu erstellen, um sich künftig souverän vorstellen zu können und mit den wichtigsten Punkten einen guten Eindruck zu hinterlassen. „Die vermittelten Kenntnisse helfen dabei, auch im Home Office sichtbar zu bleiben und trotz der aktuellen Situation im Gedächtnis zu bleiben“, so eine Teilnehmerin.

Beendet wurde die Veranstaltung mit einer offenen Runde zu aktuellen Themen und Teilnehmerfragen.

Ein weiterer Austausch des Arbeitskreises ist für den 10. Dezember 2020 via Webkonferenz geplant.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei einem Arbeitskreis um eine feste Teilnehmergruppe handelt. Mitgliedsunternehmen, die an einer Mitarbeit am Arbeitskreis Assistenz und Sekretariat interessiert sind, melden sich bitte bei irmgard.reinke@vdma.org.