Innovationspreise des Landes Nordrhein-Westfalen 2020

Shutterstock

Das Land NRW vergibt zum zehnten Mal den Innovationspreis des Landes NRW 2020. Die Einreichungsfrist für Vorschläge endet am 24. November 2019.

Mit der Verleihung des Innovationspreises rückt die Landesregierung seit 2008 Persönlichkeiten in den Mittelpunkt, die durch ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit in herausragender Weise dazu beitragen, dass Ideen Wirklichkeit werden. Der Innovationspreis zeichnet Menschen aus, die in Nordrhein-Westfalen auf der Basis exzellenter Forschung, Problemlösungen für unterschiedliche Ziele unserer Gesellschaft und unseres Alltags möglich machen. Ausgezeichnet werden sowohl Arbeiten im Bereich Grundlagenforschung als auch Projekte mit unternehmensbezogenen Anwendungen mit großem Potenzial für die praktische Umsetzung.

Nach dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten ist der Innovationspreis des Landes Nordrhein-Westfalen die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Deutschland. Der Innovationspreis wird in folgenden drei Kategorien vergeben:

  • besondere Innovationsleistung von Unternehmen, Hochschulen oder Forschungseinrichtungen
  • herausragende Innovationsleistung von Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern oder herausragende forschungsbasierte Unternehmensgründungen
  • Ehrenpreis

Eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz des Präsidenten der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, wählt die Preisträger aus. Der Preis für die Kategorie „Innovation“ ist mit 100.000 Euro und für die Kategorie „Nachwuchs“ mit 50.000 Euro dotiert. Der Ehrenpreis ist nicht mit einem Preisgeld verbunden.

Nominierungsschluss für die aktuelle Ausschreibung ist der 24. November 2019. Die Preisverleihung findet am Abend des 26. Oktober 2020 in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21 Ständehaus statt.

Weitere Informationen