Stimmung im NRW-Maschinenbau kühlt ab

Shutterstock

Unternehmen in NRW rechnen mit einer deutlichen Abkühlung des Geschäftsklimas in den nächsten sechs Monaten und bremsen die Entwicklung des Maschinenbaugeschäftes.

Die globalen politischen Unsicherheiten schlagen nun auch in Nordrhein-Westfalen durch: Die Stimmung bei den stark exportorientierten Maschinenbauern in Nordrhein-Westfalen ist im August deutlich zurückgegangen.

Laut ifo-Geschäftsklimaindex, dem wichtigsten Frühindikator für die Entwicklung der deutschen Wirtschaft, ist das Geschäftsklima auf den tiefsten Stand seit Februar 2010 gefallen. Zurzeit beurteilen die Unternehmen die aktuelle Lage zwar positiv, rechnen aber mit einer deutlich negativen Entwicklung für die nächsten sechs Monate. Damit folgt der NRW-Maschinenbau dem Bundestrend bei den Erwartungen, der bereits vergangenen Monat deutlich ins Minus gerutscht ist.

Downloads