Unternehmenskultur

Was hindert Unternehmen eigentlich, das Zielbild ihrer eigenen Unternehmenskultur umzusetzen? Der Workshop „Unternehmenskultur“ zeigte Hindernisse und Lösungsansätze.

Jede Unternehmensstrategie muss sich vor dem Hintergrund der Unternehmenskultur beweisen. Jedes Unternehmen hat seine eigene Kultur und im Idealfall beeinflusst diese den Erfolg des Unternehmens positiv. Der Workshop, der am 27. Juni 2019 zu diesem Thema im Coworking Space coworkit in Solingen stattfand, zeigte Gestaltungsspielräume auf.

Der Coworking Space ist eine in den USA entstandene neue Arbeitsform. Zumeist Startups, Freelancer oder Kreative nutzen die Möglichkeit, dort einen zeitlich flexiblen Arbeitsplatz zu mieten und von den Vorteilen des Zusammenarbeitens und des gemeinsamen Nutzens der Infrastruktur zu profitieren. Die Coworker können so ein Netzwerk für Wissensaustausch, Innovation und Weiterbildung aufbauen und von den Erfahrungen anderer lernen.

Ein Rundgang durch das coworkit in Solingen, das auf 3D-Druck spezialisiert ist, stellte den Teilnehmern verschiedene Optionen für die Buchung von Arbeitsplätzen – von der einfachen Tagesmiete eines Arbeitslatzes bis hin zum Startup-Stipendium – vor und stimmte auf die Veranstaltung ein.

Der von der Innovations- und Organisationsberatung Innodrei GmbH durchgeführte Workshop konzentrierte sich vor allem auf das Herausarbeiten bzw. Analysieren der jetzigen Unternehmenskultur und ein Abgleich dieser Ist-Kultur mit einem Zielbild. Die Teilnehmer haben dabei erarbeitet, welche Hürden das Unternehmen daran hindern, den nächsten Schritt in Richtung der gewünschten Unternehmenskultur zu gehen. Dazu haben Sie acht Aspekte „Artefakte“, „Muster“, „Akteure“, „Strategie“, „Führung“, „Werte“, „Strukturen“ und „Prozesse“ Beispiele erarbeitet, die ihrem Ziel, im Weg stehen und Lösungsansätze, wie diese Herausforderungen überwunden werden können.

Für bestimmte Problemstellungen – wie zum Beispiel der Steigerung der Produktivität –  kann zum Beispiel das „Shadowing“ ein Lösungsansatz sein. Dabei schaut eine abteilungsfremde Person einer anderen einen Tag über die Schulter. Dies kann dabei helfen, Silo-Denken abzubauen.

Veranstalter
Die Veranstaltung wurde von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.