Digitalstrategie des Landes NRW

© MWIDE NRW/F. Wiedemeier

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat dem Landtag am 10. April 2019 die Digitalstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen vorgestellt. Diese benennt unter anderem über vierzig konkrete Ziele, die hierzu in den kommenden Jahren in zentralen Handlungsfeldern erreicht werden sollen.

Nordrhein-Westfalen will Vorreiter in Sachen Digitalisierung werden. Nordrhein-Westfalen will bis 2025 in die digitale Spitzengruppe aufsteigen und damit zum innovativsten und umweltfreundlichsten Industrie- und Dienstleistungsstandort Europas werden – so Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart.

Der Industriestandort Nordrhein-Westfalens und insbesondere der Maschinen- und Anlagenbau bringen beste Voraussetzungen dafür mit. Letzterer ist dabei in besonderer Weise als Enabler und Problemlöser gefragt. Der Maschinen- und Anlagenbau ist schon jetzt ein branchenübergreifender Treiber für eine verstärkte Digitalisierung in Nordrhein-Westfalen. Er agiert als Anbieter von Industrie 4.0-Bausteinen, als Integrator von IK-Technologien sowie Sensorik in Produkte und nicht zuletzt als Nutzer von Industrie 4.0-Lösungen zur Optimierung der eigenen Produktionsprozesse.

„Wir begrüßen die Digitalstrategie als wichtigen Eckpfeiler für die Zukunft der Industrie in Nordrhein-Westfalen. Die Digitalstrategie bildet den notwendigen Rahmen für die Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, um auf den weltweiten Märkten zukunftsfähig zu agieren“, erklärt Hans-Jürgen Alt, Geschäftsführer des VDMA NRW und Manager des Kompetenznetzes ProduktionNRW. „Voraussetzung für das Gelingen der Digitalstrategie ist die erfolgreiche Umsetzung des Breitbandausbaus und von 5G.“

ProduktionNRW unterstützt den nordrhein-westfälischen Maschinen- und Anlagenbau sowie die Produktionstechnik, um die Potenziale der Digitalisierung in den eigenen Unternehmen zu heben. Veranstaltungsangebote wie Workshops, Informationsveranstaltungen sowie Erfahrungsaustausche, Arbeitskreise sowie Lab- und Factory Touren sorgen für einen fachlichen Austausch und unterstützen beim Transfer von Wissen in Lösungen. Darüber hinaus stellt ProduktionNRW über Fachmagazine, Broschüren, Webseiten und Newsletter Informationsmaterial bereit und sorgt für eine breite thematische Durchdringung im Maschinen- und Anlagenbau.

Weitere Informationen