Unternehmen fördern Weitblick: Europa – Erleben und Lernen

MBEI

NRW-Maschinenbauer fördern Nachwuchs und ermöglichen ihren Azubis mit der Initiative „Europa – Erleben und Lernen“ Auslandserfahrungen in der Europäischen Union.

Die Initiative „Europa – Erleben und Lernen“ der Landesregierung fördert Auslandserfahrungen für Auszubildende im europäischen Ausland. Vertreter von 20 nordrhein-westfälischen Unternehmen – vorrangig aus dem Maschinen- und Anlagenbau – unterzeichneten während der Europaministerkonferenz am 27. März 2019 im Signal Iduna Park in Dortmund eine Absichtserklärung und sind der Initiative beigetreten.

Folgende Unternehmen haben sich beim Auftakt beteiligt

  • Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG
  • Benteler Steel Tube GmbH;
  • Bernd Münstermann GmbH & Co. KG
  • DURABLE Hunke & Jochheim GmbH
  • ECO Schulte GmbH & Co. KG
  • GEA Westfalia Separator Group GmbH
  • Gebr. Becker GmbH
  • Georg Heinrich Maschinenfabrik GmbH
  • Grohe AG
  • Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG
  • Messingwerk Plettenberg Herfeld GmbH & Co. KG
  • Rollon GmbH
  • ROSIER Holding GmbH
  • SMS group GmbH
  • SPALECK GmbH & Co. KG
  • Speralux GmbH
  • Stadtwerke Menden
  • Thyssenkrupp Business Services GmbH
  • Thyssenkrupp Material Services GmbH
  • WILO SE
  • Windmöller & Hölscher KG


Mittelständische Unternehmen erklären sich bei Teilnahme an der Initiative dazu bereit, ihren Auszubildenden während der dreijährigen Ausbildungszeit einen dreiwöchigen Aufenthalt bei einem europäischen Tochterunternehmen sowie einer anschließenden dreitägigen Parlamentssimulation zu ermöglichen. Ziel ist es, durch einen Auslandsaufenthalt die Kenntnisse und das Bewusstsein der Jugendlichen für die Vorteile der unternehmerischen europäischen Zusammenarbeit zu schärfen.

Die Unternehmen unterstreichen durch eine Teilnahme ihr Unternehmensprofil, gesellschaftliche Verantwortung tragen zu wollen. Außerdem können sich die teilnehmenden Unternehmen im Wettbewerb um die besten Auszubildenden hervorheben und diese als zukünftige Mitarbeiter positiv an sich binden.

Haben Sie noch Fragen zu der Initiative oder möchten gerne noch mitmachen, dann können Sie sich gerne an uns wenden.

Weitere Informationen