NRW zeigt geballte Kompetenz auf Hannover Messe

VDMA

25 Aussteller aus NRW nutzen den Landesgemeinschaftsstand in Halle 16 Stand A10, um einem breiten internationalen Publikum ihre Lösungen im Bereich Integrated Automation vorzustellen.

Vom 1. bis 5. April 2019 beteiligt sich das Land Nordrhein-Westfalen mit einem 800 m² großen Gemeinschaftsstand an der Leitmesse „Integrated Automation, Motion & Drives an der Hannover Messe. Der moderne Stand bietet das passende Schaufenster für die 25 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen, um ihre Innovationen vorzustellen. Organisiert wird der Landesgemeinschaftsstand vom NRW-Wirtschaftsministerium.

Die jährlich stattfindende Hannover Messe widmet sich auch in diesem Jahr dem großen Thema „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ und unterstreicht damit die zunehmende Bedeutung von künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen in der Industrie. Dabei geht es um Themen wie effiziente Energieausnutzung oder autonome Produktionsprozesse, aber auch um Herausforderungen im Hinblick auf Schnittstellen, Protokolle und Sicherheit. Die letzte Hannover Messe verzeichnete 2018 insgesamt 6.500 Aussteller und 210.000 Besucher aus 98 Ländern, von denen 94% Fachbesucher waren.

Partnerland der diesjährigen Hannover Messe ist Schweden.

NRW Top-Standort für Maschinen- und Anlagenbau

Nordrhein-Westfalen gehört zu den führenden Standorten des Maschinen- und Anlagenbaus. Mit knapp 200.000 Beschäftigten in rund 1.600 Unternehmen ist der Maschinenbau in Nordrhein-Westfalen größter industrieller Arbeitgeber im Land und hat 2018 einen Umsatz von knapp 43 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Der Maschinenbau in Nordrhein-Westfalen ist dynamisch und hat einen hohen Innovationsgrad. Als Querschnittsbranche und Technologieführer auf vielen Gebieten integriert er neueste Erkenntnisse in Anlagen und Produkte. Er leistet einen großen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden und ist sowohl Impulsgeber als auch „Enabler“ für viele andere Branchen. Viele der kleinen und mittleren Unternehmen sind auf ihren Spezialgebieten weltweit führend. Aber nicht nur deutsche Maschinenbauer wählen Nordrhein-Westfalen zum Standort ihrer Wahl, um international zu operieren. Auch zahlreiche internationale Player der Branche, insbesondere aus Japan und China, investieren in Nordrhein-Westfalen, um die Stärken und Qualitäten des Standortes zu nutzen.

Der Maschinenbau in NRW ist exportgeprägt und erfolgreich auf den Weltmärkten unterwegs. Jede fünfte deutsche Maschine wird in Nordrhein-Westfalen produziert und der Maschinenbau ist die exportintensivste Branche Nordrhein-Westfalens. Rund 70 Prozent der hier produzierten Maschinen und Anlagen gehen in den Export. 2017 exportierten die Unternehmen Maschinen und Anlagen im Wert von 29,9 Milliarden Euro.

ProduktionNRW informiert

Das Kompetenznetz ProduktionNRW präsentiert auf der Bühne des NRW-Gemeinschaftsstandes verschiedene Events, die zum Austausch einladen. Interessierte sind herzlich zur Teilnahme eingeladen – eine Anmeldung ist nicht nötig.

  • Montag, den 1. April 2019: Podiumsrunde NRW-Niederlande (Details folgen)
  • Mittwoch, den 3. April 2019, 14.30 bis 15.30 Uhr: Türk-Dt. Get Together
  • Donnerstag, den 4. April 2019: 11.30 bis 12.30 Uhr: Startups für den Maschinenbau
     

Aussteller auf dem NRW-Gemeinschaftsstand


Weitere Informationen