Arbeit 4.0 – was bringt die Arbeitswelt von morgen

Der Workshop „Arbeit 4.0 – was bringt die Arbeitswelt von morgen“ der Mitgliederversammlung des VDMA NRW beschäftigte sich am 21. November 2018 mit den verschiedene Einflussfaktoren, denen Arbeit 4.0 unterliegt.

Arbeit 4.0 ist ein Begriff, der für die sich ändernde Arbeitswelt steht. Auf seiner Mitgliederversammlung hat der VDMA NRW am 21. November 2018 das Thema in einem Workshop aufgegriffen. Aus unterschiedlichen Perspektiven wurden die Einflussfaktoren der Digitalisierung auf die Arbeitswelt behandelt.

Andrea Veerkamp-Walz von der VDMA Business Advisory stellte in ihrem Vortrag die Ergebnisse der kürzlich veröffentlichten VDMA Studie „Führung & Innovation“ vor.  Die Studie untersuchte strategische, strukturelle, prozessuale und psychologische Komponenten von Führung und Innovation und hat sechs Handlungsfelder identifiziert, mit denen das Ziel digitaler Produkt-, Dienstleistungs-, Prozess und Geschäftsmodellinnovationen erreicht werden kann:

  • Gestaltung des Innovations-Portfolios
  • Überwindung von Beharrungstendenzen
  • Aufbau einer innovationsfreundlichen Unternehmenskultur
  • Ausbau der Datenanalysefähigkeit
  • Steigerung der Kundennachfrage
  • Flexibilisierung des Innovationsprozesses


Phillip Ebach, Leiter Personal und Verwaltung bei Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG, und Gabi Schilling, Projektleiterin bei der IG Metall NRW, stellten gemeinsam das Projekt Arbeit 2020 vor, in dem Betriebsräte und Beschäftige an der Gestaltung und Entwicklung von Arbeit 4.0 im Unternehmen eingebunden werden. Insbesondere geht es um die Feststellung der entstehenden Bedarfe, Unsicherheiten und Fragestellungen durch den Einzug der Digitalisierung in den Unternehmensalltag. Durch diesen Vortrag wurde deutlich, dass die Einführung neuer Techniken nicht ohne die Mitarbeiter funktioniert.

Neben der Studie und dem prozessorientierten Vortrag gab es noch einen Beitrag zum „anfassen“. Die Berater Daniel Drissler und Marcel Marquis von der ISAP AG präsentierten anhand von Anwendungsbeispielen die Potenziale, die durch den Einsatz von Virtual Reality und Augmented Reality entstehen.

Weitere Informationen