Maschinenbau NRW: Inland zeigt sich stark im April

Shutterstock

Der Auftragseingang verzeichnete im April 2018 ein Plus von 21 Prozent. Bei der In-landsnachfrage gab es eine Veränderung von +37 Prozent. Das Auslandsgeschäft lag bei +13 Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau, die Aufträge aus dem Euro-Raum erhöhten sich um +5 Prozent.

Der Dreimonatsvergleich Februar bis April 2018 zeigte ein Plus von 8 Prozent zum ver-gleichbaren Vorjahreszeitraum. Bei den Inlandsaufträgen gab es eine Veränderung um 
12 Prozent nach oben. Bei den Auslandsaufträgen pendelte sich der Auftragseingang bei 
+7 Prozent ein. Die Nachfrage aus dem Euro-Raum lag bei +22 Prozent, während sich 
die Auslandsaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern mit +2 Prozent darstellten.

Der kräftige Zuwachs der Inlandsbestellungen und die gute Entwicklung der außereuropäi-schen Auftragseingänge ist erfreulich. Sowohl die Auftragseingänge aus dem Inland als auch diejenigen aus dem Ausland tragen in den ersten vier Monaten des Jahres mit jeweils plus zwölf Prozent gleich stark zum bisherigen Jahresgesamtergebnis von zwölf Prozent bei.

Downloads