mach mit – eine Ausbildungsmesse der besonderen Art

Haver & Boecker

Unternehmen, Schulen und Elternhäuser beteiligten sich gemeinschaftlich an der beruflichen Orientierung von mehr als 1.000 Schülerinnen und Schülern auf der Ausbildungsmesse mach mit in Oelde.

Die Ausbildungsmesse „mach mit“ ist seit 2001 eine feste Größe im Rahmen der beruflichen Orientierung von Schülerinnen und Schülern in der ländlichen Region des Kreises Warendorf. Die mach mit fand vom 4. bis 6. Mai 2018 mittlerweile zum zehnten Mal im Vier-Jahreszeiten-Park Oelde statt. 70 Unternehmen, Gewerbetreibende, Handwerker und Dienstleister stellten ihre Angebote an Praktika, Ausbildungsstellen und dualen Studiengängen vor. Das Cluster für Maschinenbau und Produktionstechnik, ProduktionNRW, stellte die Maschinenbau-Branche und die Möglichkeiten, die sich dort für berufliche Ausbildungen bieten, vor.

Der Auftakttag war ausschließlich für Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufen vorbehalten, um allen Schülerinnen und Schülern einen Einblick zu gewähren. Dabei standen praktische Arbeiten, Fragen an Ausbilder und junge Auszubildende und die Teilnahme am Improvisationstheater Emscherblut im Vordergrund. Am darauffolgenden Samstag stand die Messe allen Interessierten offen. Viele Messebesucher genossen den Kontakt auf Augenhöhe und das unkomplizierte Miteinander. Ganz konkret konnten auf der mach mit sogar mögliche Praktika oder Ausbildungsplätze vereinbart werden. Die Erfahrung bestätigte, dass die vorbereitenden Elternabende, die Begleitbroschüre, die App und die Website zur mach mit wichtige Bestandteile zur Sensibilisierung im Rahmen der beruflichen Orientierung waren.

Abgerundet wurde die Veranstaltung erneut mit einem Forscherfest am Sonntag, bei dem die Kleinsten der Tageseinrichtungen und Grundschulen an Ständen der Unternehmen, Museen, Kindertagesstätten und Grundschulen zu technischen Experimenten und sonstigen „Forscheraufgaben“ eingeladen wurden. Fiebriger Eifer, kunstvolle Ergebnisse, zufriedene Eltern und glückliche Kinder waren das Resultat dieses Nachmittags.

„Das Engagement der Unternehmen ist außergewöhnlich. Sie stellen sich der Verantwortung zur beruflichen Orientierung junger Menschen und sind nicht nur vor Ort, sondern finanzieren auch das komplette Angebot. Es ist eine hervorragende Werbung für die berufliche Ausbildung in einer ländlichen Region“, meinte Klaus Liedtke, Ansprechpartner bei der Stadt Oelde, stellvertretend für das Organisations-Team der mach mit.

Weitere Informationen