Aktuelles aus dem Arbeitsrecht

shutterstock_674365336

Das Arbeitsrecht ist insbesondere aufgrund der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts zu einem schnelllebigen Gebiet geworden. Der von ProduktionNRW organisierte Erfahrungsaustausch informierte über aktuelle Entscheidungen und rechtliche Entwicklungen.

Die Personalarbeit in Unternehmen wird von den aktuellen Entwicklungen im Arbeitsrecht geprägt. VDMA Rechtsanwalt Dr. Christian Hess informierte die Veranstaltungsteilnehmer über relevante Entscheidungen der Rechtsprechung in den zurückliegenden Monaten. So gibt es zum Beispiel beim Kündigungsschutz von betrieblichen Datenschutzbeauftragten, aufgrund ihrer Vertrauensstellung einige Besonderheiten zu beachten. Darüber hinaus diskutierte die Gruppe die befristete Verlängerung von Arbeitsverträgen von Arbeitnehmern über die Regelaltersgrenze hinaus.

Fabian Seus, VDMA Rechtsabteilung, stellte die geplante Arbeitsmarktpolitik der neuen Legislaturperiode vor, die insbesondere die geplanten Änderungen bei der Befristung von Arbeitsverhältnissen und die reformierte Entsenderichtlinien betrifft. So dürfen ab 75 Beschäftigten im Unternehmen nur noch 2,5 Prozent der Belegschaft ohne Grund befristet angestellt sein. Diese Befristung darf nur noch eine Dauer von 18 anstelle von bisher 24 Monaten betragen.  

Die Teilnehmer diskutierten die überarbeitete Entsenderichtlinie, die vorsieht, dass entsendete Mitarbeiter den im Aufnahmeland geltenden Tariflohn erhalten. Die korrekte Zuordnung des Tariflohns dürfte sich in der Praxis sehr schwierig gestalten und zu einem erheblichen Mehraufwand führen.

Weitere Informationen