Factory Tour Industrie 4.0 besucht Smart Factory

Radim Strojek | Fotolia

Die von ProduktionNRW organisierten Factory Touren führten die Teilnehmer im Februar und März 2018 in die Smart Factory des Druckluftspezialisten Boge Kompressoren Otto Boge GmbH & Co. KG nach Bielefeld, um sich direkt vor Ort über eine voll vernetzte Produktion zu informieren.

Das Unternehmen Boge an seinem Standort in Bielefeld hat rund 2 Millionen Euro in eine intelligente Produktion investiert. Auf 2.000 m² ist mit einer sogenannten Smart Factory eine Fertigungsstrecke in Betrieb gegangen, die Bauteil, Technik und Mensch miteinander verbindet. Produziert wird dort ein für mehr als 100.000 Umdrehungen pro Minute ausgelegter High Speed Turbo-Kompressor (HST). Die Geschäftsführer Wolf D. Meier-Scheuven und Thorsten Meier erklärten die Hintergründe für die Entwicklung und standen den Interessierten Rede und Antwort.

Vorbild für diese digitale Fabrik, die auch Energieeffizienzkriterien gerecht wird, war die SmartFactoryOWL in Lemgo. Die Montage der Einzelteile des HST erfolgt mit Hilfe eines digitalisierten Montagesystems. Zum einen sind die Eigenschaften der Bauteile dort gespeichert und zum anderen erleichtert die digitale Projektion von Bauteilinformationen und Montageanweisungen den Monteuren das Arbeiten. Durch die lückenlose und automatische Rückverfolgbarkeit der Werkstücke können alle Einzelschritte erfasst werden, so dass eine hohe Prozesssicherheit erreicht wird. Smarte Drehmomentschlüssel mit WLAN-Zugang wissen beispielsweise, welches Drehmoment gefordert ist, und stellen sich eigenständig ein. Digitale Assistenzsysteme zeigen den Monteuren bei komplexen Arbeitsschritten, welche Werkzeuge und Bauteile sie einsetzen müssen.

Andreas Faath vom VDMA Forum Industrie 4.0 stellte den Veranstaltungsteilnehmern das breite Angebotsportfolio des VDMA im Bereich Industrie 4.0 vor. Insbesondere kündigte er den zur Hannover Messe im April 2018 erscheinenden Leitfaden „Lean 4.0“ an, der die Vorteile einer schlanken Produktion für die Digitalisierung in den Mittelpunkt rückt.

Industrie-4.0-Projekte in der Praxis

Das Interesse an praktischen Umsetzungen von Industrie-4.0-Projekten ist in der Branche sehr groß. ProduktionNRW hat daher zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch eine halbjährlich stattfindende Arbeitsgruppe Industrie 4.0 gegründet. Am Informationsaustausch interessierte Unternehmen können sich gerne bei Carsten Rückriegel zur Aufnahme in die Gruppe melden.

Factory Tour

Die Factory Tour Industrie 4.0 ist ein Veranstaltungsformat von ProduktionNRW, das Möglichkeiten und Umsetzungen der intelligenten Produktion aufzeigen soll. Durch die Factory Tour soll deutlich werden, dass Industrie 4.0 keine Vision, sondern bereits Realität ist. Ziel der Veranstaltung ist es, Industrie-4.0-Umsetzungen live zu erleben und Anregungen für eigene Projekte zu gewinnen.

Eine weitere Factory Tour ist für das zweite Halbjahr 2018 geplant – Termin und Gastgeber werden noch bekanntgegeben.