Die Zukunft des Maschinenbaus

fotolia-Kras99

Politik und Wirtschaft müssen gemeinsam agieren, um den nordrhein-westfälischen Maschinenbau wieder zum Wachstumsmotor des Landes zu machen.

Nach der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise steht der Maschinenbau aus Nordrhein-Westfalen im In- und Ausland unter Druck. Seit 2011 liegen die Wachstumsraten unter dem Bundesdurchschnitt – wenn auch nach wie vor bei hohen Umsätzen.

Eine Studie zu den Erfolgsfaktoren für den nordrheinwestfälischen Maschinenbau bis 2030 untersucht die Gründe für diese Entwicklung. Mit der Durchführung hat das vom VDMA NRW durchgeführte Cluster für Maschinenbau und Produktionstechnik, ProduktionNRW, das Institut der deutschen Wirtschaft Consult GmbH beauftragt. Die Studie thematisiert die wirtschaftliche Situation in Nordrhein-Westfalen und deren Hintergrund. Gleichzeitig arbeitet sie die übergeordneten Megatrends und die Trends aus Sicht des Maschinenbaus heraus.

Die Studie zeigt deutlich, dass es nicht nur am (gewöhnlich angeführten) Strukturwandel in NRW liegt, sondern dass die Gründe für die Entwicklungen der letzten Jahre struktureller, unternehmensinterner und standortbedingter Natur sind.