Arbeitskreis Assistenz und Sekretariat

Der Arbeitskreis Assistenz und Sekretariat hat in seinem Treffen unter anderem die eigene Rolle als Bindeglied zwischen Team und Chef diskutiert und Hilfestellungen für die Kommunikation im Büroalltag erarbeitet.

Die zweite Sitzung des Arbeitskreises fand am 17. November 2016 bei der GEA Westfalia Separator Group GmbH in Oelde statt. Nach einem Firmenrundgang und einer Präsentation des gastgebenden Unternehmens, wurden Anhaltspunkte zum Thema „Positive Einflussnahme der Assistenz und des Sekretariates als Bindeglied zwischen Chef und Team“ erarbeitet. Die besondere Herausforderung, die sich hier stellte, war die benötigte Objektivität der eigenen Rolle und das Berücksichtigen verschiedener Interessen und Persönlichkeiten. In einem offenen Erfahrungsaustausch haben die Teilnehmer die Themen konstruktive Kritik, „nein“ Sagen und das Setzen von Grenzen besprochen und verschiedene Tipps zur Herangehensweise daran entworfen.

In einem Workshop wurden englische und deutsche Textbausteine für die Geschäftskorrespondenz zu besonderen Anlässen wie zum Beispiel Trauerfall, Jubiläum, Glückwünsche, etc.) erarbeitet. Darüber hinaus wurden Tipps zu den Do’s and Dont‘s bei Anschreiben und E-Mails mit Fokus auf den Email-Knigge und „partnerschaftliches Formulieren“ gegeben.