Maschinenbau NRW: Leichter Anstieg im August

Fotolia

Der Auftragseingang verzeichnete im August 2016 ein Plus von 10 Prozent (bundesweit +2 Prozent). Bei der Inlandsnachfrage gab es ein Plus von 29 Prozent (bundesweit +8 Prozent). Das Auslandsgeschäft lag bei +1 Prozent (bundesweit -1 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresniveau.

Der Dreimonatsvergleich Juni bis August 2016 stellt sich mit -3 Prozent (bundesweit -5 Prozent) zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum dar, bei den Inlandsaufträgen gab es mit -1 Prozent (bundesweit -11 Prozent) eine Veränderung nach unten. Bei den Auslandsaufträgen lag der Auftragseingang bei -4 Prozent (bundesweit -1 Prozent). In Nordrhein-Westfalen lag die Nachfrage aus dem Euro-Raum im Dreimonatsvergleich bei +8 Prozent (bundesweit -8 Prozent), während die Auslandsaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern bei -9 Prozent (bundesweit +2 Prozent) lagen.

Wir freuen uns über die positiven Zahlen im Auftragseingang im August und der damit verbundenen Verbesserung der Ergebnisse des Jahresverlaufs. Wir hoffen, dass sich der Auftragseingang in den nächsten Monaten weiterhin auf diesem Niveau entwickelt und die bisherigen Jahreszahlen kompensieren wird.

Downloads