8. März 2018: Der Einkauf im Innovationsprozess

Lenze

Der Erfahrungsaustausch präsentiert Möglichkeiten, wie der Einkauf die Innovationen der Lieferanten optimal für das eigene Unternehmen mitgestalten kann.

Große Unternehmen machen es vor: Der Einkauf wird zunehmend in Entwicklungsprozesse eingebunden. Dabei bringt die Einbindung des Einkaufs in die Produktentwicklungsprozesse beim Kunden viele Vorteile. Durch den permanenten Austausch werden nicht nur Entwicklungs- und Materialkosten, sondern auch Personalkosten eingespart. Das Ergebnis dieser Form der Zusammenarbeit ist ein optimiertes Produkt, das den Anforderungen des Kunden in höchstem Maße entspricht und zügig zur Marktreife gebracht wurde.

Bisher werden diese Potenziale bei den KMU noch nicht gut genug ausgeschöpft. Der VDMA NRW zeigt in seinem Erfahrungsaustausch am Beispiel einer Prozesskette aus der Blechbearbeitung wie eine solcher Prozess gestaltet werden kann. Die Veranstaltung geht darauf ein, wie der Einkauf die Innovationen der Lieferanten optimal für das eigene Unternehmen nutzbar machen kann.

Die Veranstaltung findet am 8. März 2018 von 13.00 bis ca. 17.00 Uhr bei Amada GmbH in Haan statt.

 

Downloads