Wind Energy 2018: Noch freie Plätze auf dem Landesgemeinschaftsstand

VDMA

Nutzen Sie den nordrhein-westfälischen Gemeinschaftsstand zur WindEnergy Hamburg und präsentieren Sie sich einem internationalen Publikum. Das Land bietet Ihnen ein attraktives Preis-Leistungspaket.

Die globale Leitmesse für Windenergie, Wind Energy Hamburg, öffnet vom 25. bis 28. September 2018 ihre Tore. Erwartet werden ca. 1.400 Aussteller, die in insgesamt neun Messehallen auf rund 65.000 Quadratmetern ihre Innovationen vorstellen.

Das Land Nordrhein-Westfalen plant auf der Wind Energy wieder einen großen Gemeinschaftsstand. In Halle B6 können Unternehmen aus NRW auf einer Standfläche von 300 m² ihre innovativen Projekte, Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Erstmals gibt es ermäßigte Konditionen für Startups. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen, Ihre Neuheiten und Ihre Exponate kostengünstig einem breiten Fachpublikum vorzustellen! Interessierte Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen können sich noch bis zum 22. März 2018 melden.

Organisiert und finanziert wird der Landesgemeinschaftsstand vom NRW-Wirtschaftsministerium.

Die erste Ausstellersitzung zum geplanten Landesgemeinschaftsstand auf der Wind Energy 2018 findet am 9. April 2018 von 10.30 bis 12.30 Uhr, im Wirtschaftsministerium in Düsseldorf statt. Im Anschluss an diese Sitzung können sich interessierte Aussteller verbindlich anmelden.

Kostenbeitrag

Die Mitaussteller zahlen einen pauschalen Ausstellerbeitrag in Höhe von 5.200 Euro netto zuzüglich Marketingbeitrag der Messe Hamburg.

Startups zahlen erstmals einen ermäßigten Kostenbeitrag in Höhe von 3.200 Euro netto. Voraussetzung für die Gewährung des ermäßigten Kostenbeitrages ist der nachvollziehbare Nachweis über die Gründung eines Unternehmens mit einer innovativen Geschäftsidee vor max. fünf Jahren und über einen Jahresumsatz von weniger als 50 Millionen Euro und eine weniger als 250 Mitarbeiter.

Wind Energy Hamburg

2016 kamen mehr als 35.000 Fachbesucher und 1.400 Aussteller auf die WindEnergy in Hamburg. Nach der Premiere 2014 konnte die Messe ihr Versprechen, Weltleitmesse der globalen Windindustrie zu sein, voll einlösen.

Parallel zur Wind Energy Hamburg findet der Wind Europe Summit, ehemals EWEA Annual Event, direkt auf dem Messegelände statt. Durch die zeitgleiche Ausrichtung der beiden international bedeutendsten Großevents für die Windindustrie wird Hamburg zum Zentrum der Windenergie weltweit.

Weitere Informationen