Auftaktveranstaltung Initiative „Wachstumsmotor Maschinenbau NRW – Erfolg selbst gestalten“

Mit der Auftaktveranstaltung am 26. September 2017 ist die Initiative „Wachstumsmotor Maschinenbau NRW – Erfolg selbst gestalten“ erfolgreich gestartet worden.

ProduktionNRW-Clustersprecher Wolf D. Meier-Scheuven gab im ersten Block der Veranstaltung einen Überblick über den Ursprung der Initiative und zeigte Ziele und Zielgruppen auf.

„Ohne ständige Erneuerungen und Weiterentwicklung der eigenen Produkte ist es sehr schwierig gegen – zum Teil deutlich größere Wettbewerber – zu bestehen und seinen Platz in der Wertschöpfungskette zu halten“, erklärte Meier-Scheuven anhand des eigenen Unternehmens BOGE KOMPRESSOREN. Hintergrund der Initiative ist eine zu Beginn des Jahres von ProduktionNRW herausgegebene Studie zu Wachstumsfaktoren und Performance des NRW-Maschinenbaus im Vergleich zu Bayern und Baden-Württemberg.

Hans-Jürgen Alt, Clustermanager von ProduktionNRW, betonte im Rahmen seines Vortrages, dass der oft zitierte Strukturwandel nicht der alleinige Grund für das geringere Wachstum des Standortes ist. Vielmehr seien auch folgende unternehmensinterne Handlungsfelder von Bedeutung: Unternehmensführung, Innovation, effiziente Organisation und Marktbearbeitung.

Ziel der Initiative ist es, Unternehmen Impulse und Anregungen für eine thematische und individuelle Umsetzung der Handlungsfelder im eigenen Haus zu geben. Green-Field-Ansätze könnten laut Dr. Volkhard Emmrich von Wieselhuber & Partner ebenso als Anregung dienen, um bestimmte Prozesse und Strukturen im eigenen Unternehmen zu überdenken und neu zu strukturieren.

Im zweiten Block der Auftaktveranstaltung konnten die Teilnehmer im Rahmen von Kleingruppen ausgewählte Handlungsfelder vertiefen und die vorliegenden Herausforderungen aus eigener Sicht darstellen. Unter anderem betonten die Teilnehmer, dass die Strukturen im Unternehmen zum einen flexibel anpassbar sein müssten und zum anderen auf funktionierende Prozesse ausgerichtet werden sollten. Aufgabe der Initiative sei es, ähnliche, weiterführende Veranstaltungen zu organisieren, die einen Erfahrungsaustausch gewährleisten und die Teilnehmer vernetzen. Wichtig sei es laut Aussage der Teilnehmer, durch die Präsentationen von möglichst vielen Best-Practice-Beispielen zu lernen.

Die Workshopreihen

Die im Oktober 2017 startenden Workshopreihen greifen die verschiedenen Schwerpunkte in den Handlungsfeldern auf. In den darauffolgenden Monaten können die Teilnehmer die für ihr Unternehmen relevanten Themen in die Diskussion einbringen und für ihr Unternehmen passend schärfen.