Nordrhein-Westfalen präsentiert sich auf der Husum Wind

Nilfisk-Alto

Rund 650 Aussteller aus mehr als 25 Ländern – darunter 90 Unternehmen aus dem Industrie- und Energieland Nr. 1 Nordrhein-Westfalen – präsentieren auf der Husum Wind vom 12. bis 15. September 2017 ihre Innovationen aus den Bereichen der Onshore- und Offshore-Technik.

Vom 12. bis 15. September ist die Messe Husum Wind 2017 für rund 18.000 erwartete Besucher das zentrale Schaufenster der weltweiten Windindustrie. Rund 650 Aussteller aus mehr als 25 Ländern präsentieren dort ihre Innovationen aus den Bereichen der Onshore- und Offshore-Technik. 90 Unternehmen aus dem Industrie- und Energieland Nr. 1 Nordrhein-Westfalen, das erstmals Partnerland der Messe ist, werden in Husum vertreten sein und machen etwa 14 Prozent der gesamten Messeaussteller aus.

Nordrhein-Westfalen-Forum mit Wind-Updates.NRW

Anlässlich der Länderpartnerschaft findet am 13. September 2017 ein spannendes nordrhein-westfälisches Programm statt. Dieses beginnt mit dem Plarad – Windkraft Zulieferer Forum um 10.30 Uhr im Foyer des Kongresszentrums der Messe Husum. Namhafte Akteure diskutieren unter anderem Aspekte der flexiblen Energiekonzepte und Speichermöglichkeiten. Die EnergieAgentur.NRW ist Schirmherrin der Veranstaltung und auch in Halle 3 Stand B04 mit einem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen vertreten.

Ab 14 Uhr findet die Wind-Updates.NRW 2017 statt. Auf der Jahrestagung des Netzwerks Windenergie der EnergieAgentur.NRW werden in einem offenen Forum exklusive Fachvorträge zu aktuellen Themen, eine hochkarätige Diskussionsrunde und Best-Practice-Beispiele aus Nordrhein-Westfalen geboten. Für die Mitglieder des Netzwerks Windenergie und alle Interessierten aus der Windbranche ist dies eine einmalige Gelegenheit, die Windstärken des Energielandes Nordrhein-Westfalen kennenzulernen.

Partnerland Nordrhein-Westfalen: Starke Zulieferbranche

In keinem anderen Bundesland wird mehr Energie erzeugt und genutzt als in
Nordrhein-Westfalen. Mittlerweile ist die regenerative Energiewirtschaft zu einem wichtigen Wachstumstreiber im Land avanciert – alleine in der nordrhein-westfälischen Windenergiebranche sind mehr als 18.500 Menschen beschäftigt. Ein immenser Wirtschaftsfaktor, der Arbeitsplätze sichert und richtungsweisende Impulse für den Arbeitsmarkt der Zukunft setzt.

Mit seinen renommierten Institutionen aus Forschung und Entwicklung, einer breiten energietechnologischen Kompetenz sowie einer etablierten Zuliefererbranche erweist sich Nordrhein-Westfalen nicht nur bundesweit, sondern auch international als wichtiger Standort der Windenergiebranche. Kaum eine Anlage weltweit dreht sich ohne Technik aus Nordrhein-Westfalen.

2016 wurden in Nordrhein-Westfalen 211 neue Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 564 MW zugebaut. Damit belegt NRW im Vergleich der Bundesländer bei der Neuinstallation 2016 hinter Niedersachsen und Schleswig-Holstein den dritten Platz. Zum 30. Juni 2017 drehten sich in Nordrhein-Westfalen 3.447 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 4.906 MW.

Textquelle: EnergieAgentur.NRW