Erlebnis Maschinenbau: Blaumann an und los…

id:8680908

Für viele Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 stellt sich in diesen Wochen eine wichtige Frage: Weiter eine Schule besuchen, oder eine Ausbildung anfangen?

Um bei dieser wichtigen Entscheidung Hilfestellung zu finden, konnten sich die Schüler im Rahmen der Nachwuchsinitiative Erlebnis Maschinenbau informieren. Vom 18. bis 20. Juni 2015 öffneten ca. 80 Maschinenbauunternehmen aus ganz Nordrhein-Westfalen ihre Werkstore, um Schülern und Schülerinnen, Lehrern und Studenten Berufsmöglichkeiten im Maschinenbau vorzustellen.

Bei Betriebsbesichtigungen, mit Berufsinformationen und  Diskussionsrunden mit Ausbildern und Azubis lernten die Schüler eine innovative Hightech-Branche mit modernen Maschinen und kreativen Arbeitsplätzen kennen. Vorgestellt wurden beispielsweise der Beruf des Zerspanungs- und Werkzeugmechanikers, des Mechatronikers, Elektronikers für Betriebstechnik, des Medientechnologen und Industriekaufmanns.

Die Sorgfalt und der Aufwand, die man bei den Unternehmen in die Suche nach passenden Auszubildende investiert, unterliegen auch einem gewissen Eigeninteresse der Schüler. Der spürbare demografische Wandel macht es für Unternehmen immer wichtiger, frühzeitig qualifizierte Fachkräfte an sich zu binden, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Organisiert und durchgeführt wird die Aktion, die zum 14. Mal stattfand, von den IHKen NRW, Metall NRW, der IG Metall und dem VDMA NRW, in Kooperation mit OWL Maschinenbau und der zdi Initiative NRW.

Weitere Informationen

Bildquelle : Haver & Boecker

Petereit, Annette
Petereit, Annette