Bundeswirtschaftsministerium fördert Energieeffizienz in Produktionsprozessen

id:4658095

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert Unternehmensinvestitionen in besonders energieeffiziente und klimaschonende Produktionsprozesse.

Gemäß der Förderrichtlinie können Unternehmen einen Zuschuss für investive Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung in gewerblichen und industriellen Produktionsprozessen erhalten. Diese umfassen insbesondere Produktionsprozess- oder Produktionsverfahrensumstellungen auf energieeffiziente Technologien. Der Zuschuss beträgt 20 Prozent der unmittelbar auf den Umweltschutz bezogenen Investitionsmehrkosten. Die Auswahl der zu fördernden Projekte erfolgt im Rahmen eines Wettbewerbs, der viermal jährlich durchgeführt wird. Beantragungen sind jederzeit möglich.

Das BMWi hat den Projektträger Karlsruhe (PTKA) damit beauftragt, das Förderprogramm umzusetzen. Anträge können hier online gestellt werden.

Weitere Informationen sowie die Förderrichtlinie zum BMWi-Programm sind beim PTKA abrufbar.

In Nordrhein-Westfalen gibt es mit dem NRW.BANK.Effizienzkredit ebenfalls Unterstützungsmöglichkeiten für Investitionsvorhaben, die zu einer dauerhaften Steigerung der Energie- oder Ressourceneffizienz führen und deren Gesamtfinanzierung gesichert ist. Dabei handelt es sich um ein zinsverbilligtes Darlehen oder die 50%ige Haftungsfreistellung für die Hausbank.
 

Bildquelle : Trumpf