BMBF-Förderung im Themenfeld Industrie 4.0

id:4581975

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat am 30. Juni 2014 im Bundesanzeiger die Bekanntmachung über die Förderung von Projekten zum Themenfeld „Industrie 4.0 – Forschung auf den betrieblichen Hallenboden“ veröffentlicht.

Zielsetzung der Förderung ist es, mit geeigneten Maßnahmen deutsche Industrieunternehmen in die Lage zu versetzen, bis 2020 nicht nur Leitanbieter für Cyber-Physische Produktionssysteme zu werden, sondern diese CPPS-Lösungen zur vernetzten Produktion auch breit in den deutschen Mittelstand einzuführen, um damit seine Wettbewerbsfähigkeit entscheidend zu stärken.

Folgende Forschungs- und Entwicklungsthemen werden gefördert:
•    Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Technologieabschätzung zur Investitionsabsicherung
•    Modellbasiertes anwenderspezifisches Engineering
•    Entwicklung spezifischer Lösungsmuster für den Mittelstand sowie
•    Einführungsstrategien und Umsetzungsempfehlungen für die Migration.

Antragsberechtigt sind in Deutschland produzierende Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (insbesondere KMU), Hochschulen oder außeruniversitäre Forschungseinrichtungen.

Das Förderverfahren ist zweistufig angelegt. In der ersten Verfahrensstufe sind bis spätestens 30. September 2014 zunächst Projektskizzen vorzulegen.
Im Rahmen der gesamten Projektträgerleistungen hat das BMBF den Projektträger Karlsruhe, Bereich PTKA Produktion und Fertigungstechnologien (PTKA-PFT) mit der Koordinierung dieser Fördermaßnahme beauftragt.

•    Weitere Informationen
 

Bildquelle : Siemens