USA-Unternehmerreise „Industrie 4.0“

id:10647021

Die Verschmelzung der IT-Welt mit der klassischen Automatisierungstechnik ist nicht nur in Deutschland unter dem Begriff „Industrie 4.0“ ein bedeutendes Thema. Die Entwicklung vollautomatisierter, auf dem Internet basierender Fabriken steht auch bei Industrieunternehmen in den USA unter dem Begriff Cyber Physical Systems hoch im Kurs.

Den USA räumen Marktexperten gute Chancen ein, diese vierte industrielle Revolution entscheidend voranzubringen. Vor allem das Know-how von US-Unternehmen im Bereich technischer Software dürfte ein entscheidender Faktor sein. Renommierte IT- und Netzanbieter erhoffen sich in den Industriesparten neue Märkte und treiben die Entwicklung voran.

Bei einer Unternehmerreise in die Metropolregionen San Francisco und Chicago vom 31. Januar 2016 bis zum 6. Februar 2016 erhalten die Teilnehmer bei Workshops und Briefings Informationen rund um das Thema und besuchen Unternehmen und Institute, die die Entwicklung von Industrie 4.0 in den USA richtungsweisend vorantreiben. Ein Empfang mit Vertretern amerikanischer Unternehmen, Organisationen und Forschungseinrichtungen bietet darüber hinaus die Möglichkeit zum Networking.

Die Reise richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Maschinenbau, Produktion, Elektronik, Robotik, IT und Software, Digitale Dienste, Hardwareherstellung sowie an Dienstleister internet- und cloudbasierter Lösungen.

Die Unternehmerreise wird von NRW.International organisiert. Der VDMA NRW ist einer der Partner der Reise.

Bildquelle : Kurt Kleemann - Fotolia

Seelen, Hans
Seelen, Hans