ProduktionNRW setzt Schwerpunkt auf Industrie 4.0

id:10407798

Um die Stärken der nordrhein-westfälischen Wirtschaft und Industrie auszubauen und Innovationen und Zusammenarbeit zu stärken, unterstützt das Land Netzwerke in insgesamt acht Leitmärkten. Das Cluster „Produktion.NRW“ entwickelt dabei eine Zukunftsperspektive für den heimischen Maschinenbau, insbesondere mit Blick auf die vernetzte, intelligente Fabrik.

Am Randes des Kongresses „Industrie 4.0 im Mittelstand – Spitzenstandort NRW“ überreichte Wirtschaftsminister Garrelt Duin dem Vorsitzenden des VDMA NRW, Siegfried Koepp, und Clustersprecher Wolf D. Meier-Scheuven einen Zuwendungsbescheid.

„Damit ist die weitere Tätigkeit des Clustermanagements für die nächsten drei Jahre sichergestellt und Nordrhein-Westfalen verfügt über einen zentralen Anlaufpunkt für alle Fragen rund um den Maschinenbau und die Produktionstechnologien“, erläuterte Minister Duin. „Die Anforderungen an die Industrie 4.0 zeigen uns, wie wichtig es ist, intelligente Systeme zu entwickeln, sie aber auch zu verstehen und zu beherrschen. Dazu gibt es zahlreiche Fragestellungen und gerade kleine und mittelständische Unternehmen suchen nach Beratung und Partnern zum Erfahrungsaustausch. Von der Landesförderung versprechen wir uns weitere Fortschritte gerade für den Mittelstand, die Umsetzung vieler innovativer Projekte und damit die Stärkung der heimischen Industrie und ihrer Arbeitsplätze“, sagte Duin in Düsseldorf.
 

Bildquelle : VDMA NRW

Alt, Hans-Jürgen
Alt, Hans-Jürgen