VDMA NRW senkt Umsatzprognose für 2019

Shutterstock

Der VDMA NRW passt seine Produktionsprognose auf minus zwei Prozent an. Zu Jahresbeginn war der VDMA NRW noch von einem Produktionszuwachs von einem Prozent ausgegangen.

Der VDMA NRW passt seine Produktionsprognose auf minus zwei Prozent an. Zu Jahresbeginn war der VDMA NRW noch von einem Produktionszuwachs von einem Prozent ausgegangen. Allerdings bleiben die Auftragseingänge im bisherigen Jahresverlauf hinter den Erwartungen zurück.

„Dem Maschinen- und Anlagenbau fehlt in diesem Jahr die Dynamik. Die Unsicherheiten auf den globalen Märkten machen sich – ebenso wie eine zyklische Abschwächung – nun bemerkbar. Die Korrektur der Produktionsprognose spiegelt die Unsicherheiten über die zukünftige wirtschaftliche und politische Entwicklung wider,“ erklärt Bernd Supe-Dienes, Vorstandsvorsitzender des VDMA NRW.

Den aktuellen Grafiksatz mit den Daten & Fakten zum NRW-Maschinenbau finden Sie hier.