LabTour Industrie 4.0 am Fraunhofer IML in Dortmund – die Zukunft intelligenter Logistik

Die LabTour I4.0 gab am 8. Dezember 2016 konkrete Ansatzpunkte für eine Umsetzung von Industrie 4.0 in Bezug auf Logistik.

Industrie 4.0 – die Vision einer intelligenten Vernetzung von Menschen, Maschinen und Werkstücken bewegt derzeit viele Unternehmen. Doch wie können erste erfolgreiche Schritte dahin gelingen? Diese Frage steht derzeit ganz oben auf der Agenda  –  gerade auch im mittelständisch geprägten Maschinenbau.Konkrete Ansatzpunkte für eine Umsetzung von Industrie 4.0 konnten die 24 Teilnehmer der LabTour I4.0 am 8. Dezember 2016 im Industrie 4.0- Lab Center des Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund gewinnen. Realisiert wurde die Veranstaltung von ProduktionNRW in Zusammenarbeit mit dem VDMA Forum Industrie 4.0 sowie dem Kompetenzzentrum „Digital in NRW“.

Nachdem die aktive Arbeit des VDMA Forum Industrie 4.0 und die von Digital in vorgestellt wurde, bekamen die Teilnehmer Einblicke in das Forschungs- und Testlabor und konnten hautnah erleben, wo und wie die neue Technologie angewandt wird. Das Fraunhofer IML forscht insbesondere in den Bereichen Unternehmenslogistik, Transport, Verkehr und Umwelt sowie Materialflusssysteme und verknüpft diese Bereiche mit Digitalisierung und Industrie 4.0 Lösungen.

Die Besichtigung der Demonstratoren sowie die Diskussion und das Klären von Fragen machte Industrie 4.0 für die Teilnehmer greifbar und sensibilisierte sie hinsichtlich der Umsetzung neuer Technologien im eigenen Unternehmen. Nun wird es darum gehen, diese Ideen und Eindrücke weiter zu vertiefen und auch umzusetzen. Auch im nächsten Jahr wird ProduktionNRW weitere LabTours I4.0 anbieten.