Durchgängig verantwortlich handeln!

Pressmaster-Fotolia

Nachhaltigkeit ist kein „Gedöns“-Thema – darin waren sich die Teilnehmer des ProduktionNRW-Workshops am 17. November 2016 zu „Nachhaltigkeitskommunikation“ in Dortmund einig.

Gemeinsam erarbeiteten die Unternehmensvertreter Ideen und Ansätze, um eine glaubwürdige Nachhaltigkeitskommunikation im Unternehmen zu integrieren. Dabei wurde auch eruiert, welche Herausforderungen sich aus dem aktuellen Gesetz zur nichtfinanziellen Berichterstattung ergeben. Judith Herzog, im VDMA Referentin für die Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence, informierte über diese rechtliche Rahmenbedingung. Von der Berichtspflicht betroffen sind bisher nur wenige Unternehmen: Ab 2017 sind börsennotierte Unternehmen ab 500 Mitarbeiter gehalten, entweder im Rahmen ihres Geschäftsberichts oder separat eine nichtfinanzielle Berichterstattung zu veröffentlichen. Dadurch soll die Transparenz erhöht und Anreize für Unternehmen geschaffen werden, sich noch mehr als bisher mit sozialen und ökologischen Belangen, Menschenrechten oder Korruptionsbekämpfung zu beschäftigen.

Mehr Chance als Risiko?

Grundsätzlich sahen die Teilnehmer in der Nachhaltigkeitsberichterstattung eher eine Chance als ein Risiko. Ein ähnliches Bild resultierte aus der Gruppenarbeit: So zählten unter anderen Kosteneinsparungen, verbesserte Kundenbeziehungen, interne Sensibilisierung und Stärkung des Images zu den genannten positiven Auswirkungen.

Mittels kollegialer Beratung wurden anhand eines Fallbeispiels praxisnahe Erfolgsfaktoren für die Nachhaltigkeitskommunikation und das dafür genutzte Instrument des „CSR-Berichts“ erarbeitet. Darüber hinaus diskutierten die Teilnehmer die unterschiedlichen Verhaltensweisen der Stakeholder und erste Ansätze wie diese kommunikativ erreicht werden können. Zum Abschluss fasste Judith Herzog die wesentlichen Ergebnisse nochmal zusammen:

  • Strategisch vorgehen und in allgemeine Geschäftsstrategie einbetten
  • Wesentliche Themen identifizieren (dabei am Kerngeschäft orientieren)
  • Neben der Erhebung von Zahlen, Daten und Fakten dazu, auch Ziele dafür festlegen
  • Dann mit der Kommunikation beginnen
  • Grundlegende Voraussetzung ist das Commitment des Geschäftsführers

Der VDMA hat einen Leitfaden veröffentlicht, der die Mitgliedsunternehmen bei der Umsetzung CSR-Berichtspflicht unterstützen soll. Der Leitfaden kann über die Geschäftsstelle Blue Competence bezogen werden.