News

Für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau gehören Geschäftsreisen zum Alltag. Kenntnisse und Beachtung von A1 Bescheinigungen und Meldepflichten sind damit Pflicht. Der VDMA hat die wichtigsten Aspekte zusammengefasst.
Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Politik feierten am 5. September 2019 die Vertragsunterzeichnung zwischen der Universität Siegen und der Achenbach Buschhütten Holding GmbH für das richtungsweisende Technologiezentrum „Campus Buschhütten“.
Der Auftragseingang verzeichnete im Juli 2019 ein Plus von 13 Prozent. Bei der Inlandsnachfrage gab es eine Veränderung von +20 Prozent. Das Auslandsgeschäft lag bei +10 Prozent im Vergleich zum Vorjahresniveau. Die Orders aus dem Euroraum nahmen um 17 und aus dem Nicht-Euroraum um 6 Prozent zu.
Technikwissen sollte ein fundamentaler Bestandteil der Allgemeinbildung sein – doch genau dieses Wissen fehlt vielen Schülerinnen und Schülern. Der VDMA hat die Lehrpläne an allgemeinbildenden Schulen deutschlandweit und umfangreich analysiert. Die Analyse sieht Nordrhein-Westfalen im Mittelfeld.
Die Zahl der Beschäftigten steigt im Maschinen- und Anlagenbau seit Jahren an. Wie aber sieht es mit den Ingenieuren und der Ingenieurquote aus? Statistiken der Bundesagentur für Arbeit sind hier nicht ausreichend, weshalb wir um Ihre Unterstützung bitten. Ihre Zahlen sind noch bis zum 15.09 gefragt und wichtig!
Die Zusammenarbeit mit Startups bietet Unternehmen vielerlei Impulse. Ein praxisorientierter Streifzug durch die Einsatzmöglichkeiten von Augmented und Virtual Reality sowie Künstlicher Intelligenz im Maschinenbau bot den Teilnehmern der ProduktionNRW-Fachtagung realitätsnahe Informationen.
Seit vielen Jahren ist Lean Management ein etabliertes Konzept in der Produktion. Wie sich Lean Prinzipien in der Administration anwenden lassen, zeigte eine Veranstaltung in der Lern- und Forschungsfabrik (LFF) in Bochum.
Das Land hält ein attraktives Leistungspaket für nordrhein-westfälische Unternehmen für die Teilnahme an Gemeinschaftsständen auf ausgewählten internationalen Leitmessen in Deutschland bereit.
Unternehmen in NRW rechnen mit einer deutlichen Abkühlung des Geschäftsklimas in den nächsten sechs Monaten und bremsen die Entwicklung des Maschinenbaugeschäftes.
Die Regierung hat 2016 beschlossen, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für Menschenrechte präziser wahrnehmen soll. Dazu gibt es jetzt ein Monitoring, das die Weichen insbesondere für den Mittelstand stellen dürfte. Der VDMA stellt umfangreiches Unterstützungsmaterial zur Verfügung und appelliert an alle Unternehmen, die betroffen sind, mitzumachen. Nur so haben Firmen die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen.
Der Hersteller von Antriebskomponenten, Bremssystemen, Hydraulik-Komponenten und Kühlsystemen für den Maschinen- und Anlagenbau, die KTR Systems GmbH, feiert in diesem Jahr sowohl ihr 60jähriges Unternehmensjubiläum als auch 50 Jahre Mitgliedschaft im VDMA.
Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) stehen für ihre innovativen Projekte zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten zur Verfügung. „NRW.Innovationspartner“ hilft, diese schneller zugänglich zu machen.
Der Gesprächskreis „Schwerlasttransporte“ bietet eine Plattform für Unternehmen, konstruktiv zu diesem Thema ins Gespräch zu kommen und Lösungen zu diskutieren. Ein erstes Treffen hat am 2. Juli 2019 stattgefunden. Der Teilnehmerkreis freut sich über weitere Teilnehmer!
Die NRW-Landesregierung weitet die Förderung innovativer Gründungskonzepte von Hochschulen aus: Mit dem neuen Programm „Startup Transfer“ werden neben Absolventen und Wissenschaftlern aus Hochschulen nun auch Gründerinnen und Gründer außeruniversitärer Forschungseinrichtungen unterstützt.
Hier finden Sie das News-Archiv des VDMA NRW.

Top-Themen

In NRW werden Innovationen geboren. Wir möchten den Dialog zwischen den im Bereich Forschung und Entwicklung engagierten Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft intensivieren. Wir stellen Ihnen Hochschuleinrichtungen vor, mit denen Sie auf der Suche nach F&E-Partnern unterstützt werden.
Nordrhein-Westfalen bringt beste Voraussetzungen für das digitale Zeitalter mit. Unternehmen des Maschinenbaus und der Produktionstechnik sind dabei in besonderer Weise als Enabler und Problemlöser gefragt. Sie agieren als Anbieter von Industrie 4.0-Bausteinen, als Integrator von IK-Technologien und Sensorik in ihre Produkte und nicht zuletzt als Nutzer von Industrie 4.0-Lösungen zur Optimierung der eigenen Produktionsprozesse.
Die Digitalisierung und die Industrie 4.0 bringen eine neue Wertschöpfungslogik mit sich, die für alle Beteiligten eine komplexe Herausforderung ist. ProduktionNRW hat fünf Themenfelder definiert, die es zu analysieren, zu diskutieren und voranzutreiben gilt.

Branchentermine

Branchentermine
Hier finden Sie interessante branchenrelevante Termine externer Veranstalter.
weiterlesen
Hans-Jürgen Alt
Hans-Jürgen Alt
Geschäftsführung VDMA NRW, Management ProduktionNRW
(+49 211) 68 77 48 - 0
(+49 211) 68 77 48 - 50
Annette Petereit
Annette Petereit
Teamassistenz, Internet/Newsletter
(+49 211) 68 77 48 - 18
(+49 211) 68 77 48 - 50