Maschinenbau NRW: Positiver September macht Mut

id:5936820

Der Auftragseingang verzeichnete im September 2014 ein Plus von +11 Prozent (bundesweit +13 Prozent). Bei der Inlandsnachfrage gab es ein Plus von +3 Prozent (bundesweit -9 Prozent). Das Auslandsgeschäft lag bei +15 Prozent (bundesweit +24 Prozent) im Vergleich zum Vorjahresniveau.

Der Dreimonatsvergleich Juli 2014 bis September 2014 zeigt ein Plus von +6 Prozent (bundesweit +5 Prozent) zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum, bei den Inlandsaufträgen gab es mit +4 Prozent (bundesweit +1 Prozent) eine leichte Veränderung nach oben und bei den Auslandsaufträgen stieg der Auftragseingang um +6 Prozent (bundesweit +6 Prozent). In Nordrhein-Westfalen liegt die Nachfrage aus dem Euro-Raum im Dreimonatsvergleich bei -18 Prozent (bundesweit -2 Prozent), während die Auslandsaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern um +18 Prozent (bundesweit +9 Prozent) zulegen konnten.

Die Entwicklung der Bestelleingänge im September beruht auf einem Basiseffekt, da der Vergleichsmonat September des letzten Jahres relativ schwach war. Das dritte Quartal konnte die ersten zwei Quartale des Jahres teilweise kompensieren. Die positive Tendenz in den Auftragseingängen der letzten Monate stimmt positiv für die Entwicklung der letzten Monate des Jahres.

Bildquelle : Fotolia

Möllemann, Klaus
Möllemann, Klaus