Global Sourcing bietet Vorteile

id:5882015

Der Kostendruck für den Einkauf wächst. Eine Möglichkeit die Kosten zu reduzieren liegt im Einkauf auf den ausländischen Beschaffungsmärkten. Doch welche Märkte bieten welche Vorteile, welche Risiken bestehen und wie ist die Erfahrung anderer Maschinenbauer?

Diese Fragen waren Gegenstand der Veranstaltung Global Sourcing am 23. Oktober 2014 in Dortmund. Etwa 40 Teilnehmer aus überwiegend mittelständisch geprägten Maschinenbauunternehmen folgten der Einladung des VDMA NRW.

Michael Wolf, im VDMA zuständig für den Einkaufsbereich, zeigte in seiner Einführung, welche Möglichkeiten der Umsetzung bei der Beschaffung im Ausland vorhanden sind und erläuterte diese. Er ging auf die Vor- und Nachteile des Auslandseinkaufs ein und zeigte an vielen Beispielen, dass vermeintliche Selbstverständlichkeiten häufig einer zusätzlichen Regelung bedürfen.

Wie attraktive Beschaffungsmärkte identifiziert und erschlossen werden können, erläuterte Frank Sundermann, Geschäftsführer Durch Denken Vorne Consulting und empfahl, sechs Schwerpunkte zur Analyse und Erschließung: Regionsfokussierung, Bedarfsfestlegung, eindeutige Dokumentation, Auditierung, Schaffung einer Supplier Quality und Optimierungen gemeinsam mit dem Lieferanten standen bei seinen Empfehlungen im Mittelpunkt.

Im anschließenden Erfahrungsaustausch wurden die Chancen und Risiken einzelner Einkaufsmärkte erörtert, Erfahrungen aus der Praxis besprochen sowie die Möglichkeiten und Grenzen der globalen Beschaffung diskutiert. Statistiken und Zahlen zu den konjunkturellen Aussichten, den Beschaffungsmärkten sowie zu den zu erwartenden Kostensteigerungen für den Einkauf rundeten den Nachmittag ab.

Möllemann, Klaus
Möllemann, Klaus