Ideenmanagement reduziert Kosten und optimiert Prozesse

id:10959639

Der Arbeitskreis Personal diskutierte nach einem Firmenrundgang bei dem Gastgeber LAMBDA Gesellschaft für Gastechnik mbH, wie Ideenmanagement in der Praxis umgesetzt werden kann. Richtig umgesetzt, profitiert ein Unternehmen beispielsweise von niedrigen Durchlaufzeiten, erhöhter Produktivität und Kostenreduktion. Die Mitarbeiter engagieren sich verstärtkt, sie fühlen sich ernst genommen und für ihre Arbeit verantwortlich.

Andrea Veerkamp-Walz, Referentin für Personalmanagement vom VDMA in Frankfurt gab einen ersten Überblick über Ideenmanagement und Unternehmenskultur, KVP (Kontinuierliches Verbesserungsprozess), das Einbinden der Geschäftsleitung in den Prozess, bzw. wie man schrittweise den Veränderungsprozess in Gang setzt und begleitet. Hierbei wurde ein Beispiel für die Prämiengestaltung vorgestellt, das für gute Ideen zum Einsatz kommt.

Kerstin Christoph von Pokolm Frästechnik GmbH in Harsewinkel beschrieb mit ihrem Vortrag die Vorgehensweise zum Ideenmanagement im eigenen Unternehmen. Das betriebliche Vorschlagwesen bei Pokolm bewährt sich seit seiner Einführung im Jahr 2012 als gute Möglichkeit für Beschäftigte aller Ebenen, ihr Ideenpotenzial in allen Bereiche des Unternehmens einzubringen. Die eingereichten Ideen bei Pokolm reichen von optimierten Prozessen, reduzierten Kosten, Qualitätsverbesserungen bis hin zu ergonomischen Prozessen. Zwischen den Jahren 2012 und 2014 gingen insgesamt 25 Vorschläge mit einer Einsparung von 81.403 € ein.

Im zweiten Teil der Veranstaltung wurde ein erster Überblick gegeben, welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen, damit Flüchtlinge für ein Praktikum, eine Lehrstelle bzw. eine Arbeitsstelle berücksichtigt werden können. Kai F. Sturmfels, Fachanwalt für Arbeitsrecht von der Kanzlei Wendler Tremml in Düsseldorf ging auf die gesetzlichen Grundlagen für das Einstellen von Flüchtlingen in Unternehmen ein.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zu den Präsentationen erhalten Sie bei Annette Petereit.

Bildquelle : Simon Coste--Fotolia

Petereit, Annette
Petereit, Annette